Zum Schuljahr 2009/2010 führten wir an unserer Schule die jahrgangsgemischte Eingangsstufe ein. Seitdem werden die Jahrgänge eins und zwei in zwei Klassen (Tiger-Klasse und Bären-Klasse) gemeinsam unterrichtet. Mit Einführung der Eingangsstufe werden alle schulpflichtigen Kinder eingeschult, kein Kind wird in den Schulkindergarten zurückgestellt. Die Eingangsstufe kann in 2 (Regelfall), 3 (mehr Zeit für individuelle Lernentwicklung) Jahren oder auch in einem Jahr (Förderung besonders begabter Kinder) durchlaufen werden. Kein Kind bleibt an den Übergängen allein (es geht immer mit einer Gruppe bekannter Kinder weiter in die nächste Klassenstufe), eine Zurückstellung ins erste Schuljahr sowie das alleinige Überspringen einer Klasse entfällt. Ältere und jüngere Kinder lernen miteinander und voneinander. Jedes Kind, auch ein leistungsstarkes, erlebt, dass ein anderes (z.B. älteres) Kind mehr kann. Aber auch jedes langsam lernende Kind kann sich als Helfer erleben.